50 Jahre Schwimm- und Sportverein (SSV) Marl/Hamm e.V. 1968
50 Jahre Schwimm- und Sportverein (SSV)  Marl/Hamm e.V. 1968

Anfängerschwimmen (Wassergewöhnung, Erststilart Kraul in Bauch- und Rückenlage)

Alle Anfängerschwimmgruppen im Überblick!

 

               Montags:

14:00-15:00 Uhr und 15:00 -16:00 Uhr Anfängerschwimmen in der Martin-Buber-Schule (Emslandstr.) (Leitung: U. Marczischewski)  

 

Dienstags:

15:00-15:45 Uhr Anfängerschwimmen in der Käthe-Kollwitz-Schule (Merkelheider Weg 194)  (Leitung: Ellengard Klöpper)

15:45-16:30 Uhr Anfängerschwimmen in der Käthe-Kollwitz-Schule (Merkelheider Weg 194)  (Leitung: Ellengard Klöpper)

 

Mittwochs:

16:00-16:45 Uhr Anfängerschwimmen in der Käthe-Kollwitz-Schule

(Leitung: Ellengard Klöpper)

 

Donnerstags:

16:00-16:45 Uhr Anfängerschwimmen  in der Käthe-Kollwitz-Schule (Leitung: Nicole Klein)

 



Freitags:

15:45-16:30 Uhr Anfängerschwimmen in der Käthe-Kollwitz-Schule (Leitung: Sengül Hamori)

 

Die Anfängerschwimmgruppen richten sich an Kinder ab ca. 4 Jahre und werden im Rahmen einer Vereinsmitgliedschaft durchgeführt. Wir beginnen mit Elementen der Wassergewöhnung, um die Kinder spielerisch ans Wasser heranzuführen und sie auf das Schwimmen lernen vorzubereiten. Das Schwimmen wird in unserem Verein beim Kraulschwimmen in Bauch- und Rückenlage gelehrt. Das Brustschwimmen ist wegen der komplexen Bewegungsabläufe erst für ältere Kinder geeignet und wird daher erst deutlich später eingeführt.

 

Anmeldungen (Warteliste!!) und weitere Infos:

im Büro des SSV Marl-Hamm: Mo. Mi. u. Fr. von 15-17:00 Uhr 45772 Marl Merkelheider Weg 194 ' 02365-26642

Mail: ssv-marl-hamm@t-online.de

 

Kinder müssen schwimmen

 

 lernen!

 



Informationen für Eltern

 



Wo können Kinder schwimmen lernen?

 

Der SSV betreibt u.a. die Sportart Schwimmen, vornehmlich in den Bereichen Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport. Dieser umfasst die Sportarten Wassergymnastik, Anfängerschwimmen, Seniorenschwimmen, Gesundheitsschwimmen, Aqua-Fitness, Aqua-Jogging, Aqua-Power, sowie die Abnahme von Schwimmabzeichen.

 

 Motivation für kleine Schwimmer

Erreichte Schwimmleistungen, verbunden mit Abzeichen und Urkunden, motivieren und fördern das Durchhalten beim Schwimmen lernen.

 

Ideale Sportart

Aus gesundheitlicher Sicht gibt es für Kinder keinen besseren Sport: Schwimmen kräftigt die Muskulatur, verbessert die Ausdauer und das Koordinationsvermögen, steigert die Leistungsfähigkeit und stärkt die Abwehrkräfte. Durch die Auftriebskraft des Wassers werden Bänder, Sehnen und Gelenke entlastet – deshalb ist diese Sportart auch für Kinder mit Übergewicht oder Gelenkproblemen ideal. Die Verletzungsgefahr ist zudem äußerst gering. Wenn Eltern ihren Kindern Spaß am Element Wasser vermitteln, leisten sie also auch einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge.

 

Schwimmabzeichen als Auszeichnung

Das bekannteste Abzeichen ist sicherlich das Seepferdchen (Frühschwimmer). Dazu müssen die Kinder 25 Meter schwimmen, vom Rand ins tiefe Wasser springen und aus brusttiefem Wasser einen Tauchring heraufholen.

Seepferdchen-Kinder können sich über Wasser halten – sicher schwimmen können sie noch nicht. Sie müssen deshalb weiterhin beaufsichtigt werden.

 

Schwimmvereine bieten ein umfassendes Programm für alle Altersstufen. Kinder werden beim SSV in alters- und leistungsgerechte Gruppen eingeteilt.

Sie können dort so lange üben, bis sie sich sicher fühlen. Ist das Gruppenziel erreicht, kann das Kind in die nächste Gruppe aufsteigen. Dieser Anreiz hilft, die Leistungen zu verbessern – ohne Druck, in einer bestimmten Zeit schwimmen zu lernen.

Bei allen Gruppen kann man das Kind in einer Probestunde schnuppern lassen. Dieses Angebot sollten Eltern vor der Anmeldung annehmen.

 

Weitere wichtige Punkte, die bei der Auswahl eines guten Schwimmkurses helfen:

Das Angebot kann zeitlich begrenzt sein und etwa zehn bis zwölf Übungsstunden umfassen.

Die Gruppenstärke ist altersabhängig: Bei fünf- bis sechsjährigen Kindern sollten nicht mehr als acht Kinder in einer Gruppe sein pro ÜL.

Ein gutes Angebot hat ein klares Lernziel, wie z. B. das Frühschwimmerabzeichen, bekannt als „Seepferdchen“.

Für Kinder ist der Einstieg über die Wechselschlagschwimmarten wie Kraul- oder Rückenschwimmen ideal.

Der Kurs sollte durchgehend von einem qualifizierten Schwimmtrainer als feste Bezugsperson betreut werden.

Gute Schwimmlehrer schaffen ein vertrauensvolles Verhältnis und damit die beste Grundlage für den Erfolg. Lob und Ermutigung sind für Kinder besonders wichtig.

Der Trainer muss Autorität ausstrahlen, damit die Kinder den Anweisungen folgen können und keine gefährlichen Situationen entstehen.

 

Schwimmen lernen? Ja sicher!

 

Ob im Schwimmbad, am Strand oder am Badesee – Wasser ist für Kinder das reinste Vergnügen. Die Faszination für das nasse Element scheint immer noch in uns zu stecken, auch wenn die Evolution uns zu Landratten hat werden lassen. Selbst wenn wir uns im Wasser wohl und geborgen fühlen, dürfen die Risiken nicht außer Acht gelassen werden. Besonders Kinder können oftmals die Gefahren nicht abschätzen und im und am Wasser in lebensbedrohliche Situationen geraten.

 

Immer mehr Nichtschwimmer

Leider ist es nicht mehr selbstverständlich, dass die Kinder in der Schule neben rechnen, lesen und schreiben auch schwimmen lernen. Immer häufiger fallen Schwimmstunden aus. Diese beunruhigende Entwicklung hat dazu geführt, dass mittlerweile rund ein Drittel der Kinder, die die Grundschule verlassen, nicht schwimmen können. Eltern sollten deshalb selbst aktiv werden und dafür sorgen, dass ihr Kind schwimmen lernt.

 

Früher Kontakt schafft Vertrauen

Die beste Vorbeugung für Kinder ist der vertraute Umgang mit Wasser. Eltern sollten deshalb mit ihren Kindern möglichst früh viel Zeit im Wasser verbringen. Das kann bereits zu Hause in der Badewanne beginnen, sich über das Planschbecken bis hin zum Nichtschwimmerbecken fortsetzen. Die Kleinen lernen dabei die besonderen Eigenschaften des Wassers kennen: Man kann darin untergehen, andererseits kann das Wasser auch tragen. Die Kinder verlieren die Scheu und erproben eigene Bewegungsmuster.  



Schwimmen macht stark und fit!

Nicht zufällig ist Schwimmen eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen – quer durch alle Altersgruppen. Zusammen schwimmen, baden und toben macht nicht nur Spaß, es stärkt auch das Gemeinschaftsgefühl. Wer nicht schwimmen kann, steht sprichwörtlich schnell am Rand und fühlt sich ausgeschlossen.

 

Positive Impulse für die Entwicklung

Schwimmen ist die grundlegende Voraussetzung, damit sich ein Kind sicher im und am Wasser erfreuen kann.

Es ist aber mehr als eine reine Vorsichtsmaßnahme zur Unfallverhütung.

Es gibt Sicherheit und wirkt sich positiv auf die kindliche Entwicklung aus: Schwimmen unterstützt die Unabhängigkeit und stärkt die Selbstständigkeit sowie das Selbstbewusstsein.

 

Erfahrungen für alle Sinne

Im Wasser können die Kinder unterschiedliche Sinnes- und Bewegungserfahrungen machen:

Sie erleben Druck, Widerstand und Auftrieb, das Wasser massiert das Gewebe und das Gleichgewichtsempfinden wird geschult. Durch verschiedene Reize erweitern sie ihr Körperbewusstsein. Damit eignet sich der Bewegungsraum Wasser auch für Kinder, die durch Behinderungen eingeschränkt sind.

 

Ideale Sportart

Aus gesundheitlicher Sicht gibt es für Kinder keinen besseren Sport: Schwimmen kräftigt die Muskulatur, verbessert die Ausdauer und das Koordinationsvermögen, steigert die Leistungsfähigkeit und stärkt die Abwehrkräfte. Durch die Auftriebskraft des Wassers werden Bänder, Sehnen und Gelenke entlastet – deshalb ist diese Sportart auch für Kinder mit Übergewicht oder Gelenkproblemen ideal. Die Verletzungsgefahr ist zudem äußerst gering. Wenn Eltern ihren Kindern Spaß am Element Wasser vermitteln, leisten sie also auch einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge.

 

Vor- und Grundschulkinder

Ab etwa vier Jahren erlernen Kinder spielerisch die Grundfertigkeiten Tauchen, Springen, Gleiten und Atmen – richtig schwimmen können sie aber noch nicht. Als Einstieg empfehlen sich Wechselschlagschwimmarten wie Kraul- und Rückenschwimmen. Zu gleichzeitigen Bewegungsabläufen wie beim Brustschwimmen sind Kinder erst später im Stande, wenn sie die Arm- und Beinbewegungen sowie die Atmung koordinieren können. Ideal für den Schwimmstart ist das Alter zwischen vier und acht Jahren. Lernen die Kinder es noch vor der Einschulung, fördert das Schwimmen zusätzlich das Selbstvertrauen und die Selbstständigkeit. B

 

Nach dem Schwimmkurs geht es weiter!

Anleitung weitere Schwimmarten lernen.

Niemand lernt allein im Schwimmkurs schwimmen. Um sich sicher im Wasser bewegen zu können, brauchen Kinder Übung und die Unterstützung der Eltern. Gemeinsames Schwimmen macht Spaß und bestärkt die Kleinen. Dabei gelten die gleichen Regeln wie im Schwimmkurs: viel loben, genau beobachten und wenn nötig Hilfestellung geben.

Kinder neigen dazu, ihre Fähigkeiten zu überschätzen, deshalb sollten sie anfangs nicht unbeaufsichtigt schwimmen. Eltern sollten darauf achten, dass die Kleinen nicht zu lange im Wasser sind – sie spüren eine Auskühlung noch nicht rechtzeitig. Schon bei leichtem Frösteln ist es Zeit, das Wasser zu verlassen.

 

Gemeinsam Schwimmen

Ein Ausflug mit Familie und Freunden in ein Schwimmbad ist eine gute Möglichkeit, die Fertigkeiten aus dem Schwimmkurs zu trainieren. Die Kinder lernen, sich sicher im Wasser zu bewegen und ihre Kräfte und Fähigkeiten einzuschätzen. Spiele eignen sich dazu besonders gut.

„Schwimmen und Schwimmenlernen“ muss wieder stärker in das öffentliche Bewusstsein rücken. Hintergrund ist die alarmierende Tatsache, dass in Deutschland immer weniger Kinder schwimmen lernen, obwohl es in vielen Ländern zum Pflichtunterricht gehört. Um diese Entwicklung zu stoppen, bietet der SSV mit der Schwimm-Offensive allen Interessierten Informationen,

 

Schwimmverband                    

Nordrhein-Westfalen e. V.        SSV Marl- Hamm

Friedrich-Alfred-Straße 25        Merkelheiderweg 194

47055 Duisburg                        45772 Marl

Tel.: 0203/7381632                   Tel. 02365-26642

Fax: 0203/7381631                    FAX 02365-24039

E-Mail: info@swimpool.de         E-Mail ssv-marl-hamm@t-online.de

Internet: www.swimpool.de       www.ssv-marl-hamm.de

Wo, wann, wie finden sie uns?

Unsere Öffnungszeiten im Büro: Mo. Mi. und Fr. von 15:00-17:00 Uhr

Unsere Büroadresse:

Schwimm- und Sportverein Marl-Hamm, Merkelheider Weg 194, 45772 Marl, Tel 02365-26642, Mail:

ssv-marl-hamm@t-online.de

Kursangebot für alle, die etwas mehr Power benötigen: dienstags von 18:30-19:30 Uhr in der Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Schule StepWorkout mit Nicole Klein! Kombinierbar z.B. mit Aquapower donnerstags von 18:15-19:00 Uhr im Lehrschwimmbecken der Käthe-Kollwitz-Schule!

Unter "News" findet Ihr die Berichte und Fotos von den letzten 2 Jahren.

Das monatliche Frühstück für alle erwachsenen Mitglieder findet immer am 1. Freitag im Monat statt. Das nächste Frühstück ist am 5.5.2017 ab 9:00 Uhr im Vereinshaus.

Anmeldungen Tel. 26642 im Vereinsbüro oder bei Sophia Körner Tel. 02365-22065! Die Kosten betragen ca.3,00 € und werden beim Frühstück gesammelt.

Die Aquajogging-Gruppe im Hallenbad dienstags und mittwochs (15:15 Uhr

bietet noch Plätze für Wassersportbegeisterte.

Es wird überwiegend im Tiefwasser (mit Gürtel/Beinschwimmern) trainiert, so dass die Kurse auch für Personen geeignet sind, die Knie-, Hüft- oder Rückenprobleme haben. Interessenten sind herzlich zu einer unverbindlichen Schnupperstunde ins Hallenbad am Badeweiher eingeladen.

Übungsleiter/in gesucht!! Wir suchen Übungsleiter/in für  Anfängerschwimmen mit Kindern, damit wir unser umfangreiches Wasser- und Sportangebot ausbauen können. Wir freuen uns über Nachrichten von bereits qualifizierten Übungsleitern oder Gymnastiklehrern sowie von Personen, die Interesse an einer Ausbildung haben. Bitte im Vereinsbüro melden.

Unser Verein hat einen Defibrilator im Vereinshaus und einen 2. Defibrilator im   Eingangsbereich der Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Schule installiert. Dieser wurde mithilfe von Sponsorengeldern bezahlt. Herzlichen Dank!

Die Jugendabteilung ist  erreichbar unter

ssv-marl-hamm-jugendabteilung@t-online.de  Hier kann man sich auch für den Newsletter anmelden, der über alle Neuigkeiten und Veranstaltungen der Kinder und Jugendlichen informiert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schwimm- und Sportverein Marl-Hamm e.V. 1968